Haie sind auch nicht mehr das, was sie mal waren

Urlauber sollten sich von Haien nicht alles gefallen lassen. Das beweist zumindest die Geschichte eines 14-jährigen Mädchens aus Neuseeland, die einen Hai in die Flucht schlug. Der Fisch hatte nach der Hüfte von Lydia Ward geschnappt, was der so gar nicht passte. Das resolute Mädchen schlug zurück, in Form eines Bodyboards, worauf der Hai nicht gefasst war. Das verschaffte der Surferin genügend Zeit, um aus dem Wasser zu flüchten. Was auch besser war. Denn bei dem Angreifer soll es sich um einen Breitnasen-Siebenkiemerhai gehandelt haben, eine Gattung, die bis zu drei Meter lang werden kann.

Die ganze Geschichte lest ihr hier, und hier mit Video!

Schreibe einen Kommentar