Esel im Sturzflug über Russland

Gewiefte Werbestrategen haben einen Esel in die Luft geschickt und damit die Badegäste an einem russischen Strand in helle Aufregung versetzt. Am gut besuchten Strand von Golubitskaja am Asowschen Meer im Südwesten Russlands hievte ein Boot den Esel mit Hilfe eines Gleitschirms in die Luft. Das völlig verängstigte Tier schrie wie am Spiess und landete schließlich halb tot im Meer – aber lest selbst.

Pilot will Traktorfahrer nach dem Weg fragen – Unfall

In Südrussland sind auf einem Acker ein Traktor und ein Kleinflugzeug zusammengestoßen. Der Pilot wollte den Bauern nach dem Weg fragen, verpatzte aber die Landung auf dem Stoppelfeld bei Stawropol. Dem Landwirt passierte nichts, weil er noch rechtzeitig aus seinem Fahrzeug hüpfen konnte. Der Pilot dagegen musste zur Blutprobe. – Mehr hier.

Vibrator löst Bombenalarm in Postamt aus

Ein Vibrator hat in einem Postamt der  russichen Stadt Orenburg im Südural einen Bombenalarm ausgelöst und für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Ein Wachmann hatte die Polizei alarmiert, weil sich in einem Paket ein „vibrierendes Objekt“ befinde, berichteten russische Medien.

Hier die ganze Story lesen

Russische Agenten haben angeblich Hitlers Kiefer

Es ist ein sensationeller Fund: Nicht die älteste Menschendarstellung der Welt, auch sind es keine Knochen von einer bisher unbekannten Riesenechse. Aber immerhin, es sind die Knochen des Diktators. Obwohl russische Agenten die Leiche von Adolf Hitler nach dessen Selbstmord im Jahr 1945 verbrannten, sind jetzt angeblich ein paar Knochenstücke des Nazi-Diktators aufgetaucht.

Aber lest selbst