Besser eine Mumie im Keller als …

Mumien-Alarm in einem französischen Krankenhaus: In Toulouse fanden Handwerker im Keller des Hospitals eine mumifizierte Leiche. Dabei handelte es es sich nicht um ein Beutestück von Grabräubern, sondern um einen Obdachlosen, der wohl in dem Keller Unterschlupf gesucht hatte. Wie er sich in eine Mumie verwandelte, darüber rätseln die Behörden – doch lest selbst!
Wer mehr Infos zu Mumien haben möchte, dem sei folgender Film und jenes Bild empfohlen.

Zigarettenbrand in Lungenklinik

Ein heimlicher Raucher hat in einer Lungenklinik in Solingen tödliche Flammen entfacht und ist dabei tragisch ums Leben gekommen. Denn normalerweise landet der Feueralarm direkt bei den Brandschützern, doch diesmal lief er ins Leere. Allerdings startete das Klinikpersonal umgehend eine Löschaktion, Wiederbelebungsversuche mussten aufgrund der starken Rauchentwicklung der Hitze aber abgebrochen werden. Die Hintergründe zu dem Drama findet ihr hier.

Polizei erwischt Mann beim Fremdgehen

Bekommt er den Preis für die kurzsichtigste Ausrede der Welt? Ein Mann aus Ostfriesland – gerade in Mannheim – schrieb eine SMS an seine Frau, dass er ins Krankenhaus müsse. Er habe Asthmabeschwerden. Danach meldete er sich nicht mehr. Seine Frau, natürlich besorgt, fragte bei mehreren Kliniken in Mannheim nach. Nirgends eine Spur des Ehemannes. Schließlich verständigte die Daheimgebliebene die Polizei, die das Handy des Ostfriesen orteten. Putzmunter fanden sie den Guten dann auch – nix Klinik. Bei seiner Geliebten trieb er sich rum. Dumm gelaufen!

Mehr dazu hier