Erlkönig sorgt für Bombenalarm

Ein BMW-Erlkönig hat in New York Bombenalarm ausgelöst. Das auffällig beklebte Fahrzeug parkte mit laufendem Motor in der Nähe des Central Parks, während der Fahrer auf dem Rasen eine Pause machte. Eine selten dämliche Passantin alarmierte selten dämliche Polizisten, die die Scheiben des Wagens einschlugen. Es ist aber auch wirklich böse-böse, den Motor beim Parken einfach weiterlaufen zu lassen. – Mehr hier.

Auge des Gesetzes schlägt zu

Polizisten sollten als Gesetzeshüter möglichst selbst keine Übertretungen begehen – auch nicht in ihrer Freizeit. Einer Polizistin in Hessen ist aber trotzdem der Gaul durchgegangen. Sie stürmte bei einem Frauenfußballspiel in Limburg auf den Rasen und verprügelte zwei Spielerinnen des VfR 07 Limburg. Grund für die Attacke: die Schiedsrichterin hatte einer Spielerin der auswärtigen Mannschaft Germania Wiesbaden, zu deren „Fans“ sich die Polizistin offenbar zählte, eine gelbe Karte wegen einer Schwalbe zeigen wollen. Die Limburgerinnen erlitten Knochenbrüche im Gesicht und Gehirnerschütterungen. Die Polizistin arbeitet im Präsidium Mainz – also Vorsicht für die, die sich dort eventuell über etwas beschweren wollen! – Mehr hier und hier.

High Heels wurden zum Verhängnis

Pumps, High Heels, Ballerinas… Frauen lieben Schuhe. Doch dass auch Männer eine krankhafte Liebe zu Frauenschuhen entwickeln können, wurde bisher selten in der Öffentlichkeit diskutiert. Das dürfte sich jetzt ändern, denn einem High-Heel-Fetischisten brachte seine „Vorliebe für Frauenschuhe“ nun über vier Jahre Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung. Was Manolo Blahnik wohl dazu sagen würde? Hier die ganze Geschichte lesen.

Crossdresser auf Raubzug

Zwei Räuber in Frankreich haben für ihren Überfall auf eine Postfiliale eine ungewöhnliche Maskierung gewählt. Statt der sonst üblichen Sturmhauben oder Damenstrümpfe entschieden sie sich für einen Ganzkörperschleier. So merkten die Postkunden zunächst nicht, dass die beiden Burka-Träger gar keine Frauen waren. Das änderte sich, als die Räuber ihre Verkleidung abwarfen, Waffen zückten und 4500 Euro erbeuteten. Der Vorfall dürfte die aktuelle Diskussion um das Burka-Verbot in Frankreich befeuern. – Mehr hier.

Prügel für Verspätung

In Deutschland herrschen raue Sitten. Der Verkehr wird dichter und die Bahn immer unpünktlicher, was ganz allgemein zu einem höheren Stress-Level führt. Von „argentinischen Zuständen“ sind wir noch ein Stück weit entfernt, aber die Aktion eines Bahnreisenden auf die Verspätung seines Zuges ist nicht mehr weit davon entfernt. Weil seine S-Bahn zu spät in den Bahnhof einfuhr, setzte es für den Lokfahrer Prügel. Als der Zuglenker seinen Arbeitsplatz verlies, schlug ein wütender Passagier mehrfach auf ihn ein. Nach dem pöbelnden Passagier fahndet nun die Polizei.Hier die ganze Geschichte lesen