Explosiver Regalfund

Na, da wurde es wahrlich mal Zeit für den Frühjahrsputz: Eine Apothekerin in Hoyerswerda entdeckte in ihrem Regal alte Säure namens Pikrin. Die hat in verdicktem Zustand höhere Explosionskraft als TNT. Und ja, sie war verdickt. Wenigstens reaktionsschnell scheint die gute Frau zu sein: Sie rief dann umgehend die Polizei, die das Gebäude evakuierte, die Säure auf ein Feld brachte und dort kontrolliert sprengte. Älteren Semestern und Waffenspezialisten könnte Pikrinsäure noch ein Begriff sein: Sie wurde früher für Granaten eingesetzt.

Wer genaueres lesen will:  Hier berichtet die Ärztezeitung über den Sprengstoffalarm

Fön fackelt Wagen ab

Und wieder einmal zeigt ein Rentner, welch explosives Potenzial in ihm steckt: Weil die Scheibenwischanlage seines Wagens eingefroren war, griff ein 77-Jähriger beherzt zum Fön und enteiste unkonventionell das Auto in der Garage. Gleichzeitig muss Mutti zur gleichen Zeit wohl das Essen bereitet hatte. Anders lässt es sich nicht erklären, wieso der Mann sonst den Raum verließ. Vom angrenzenden Wohnhaus konnte er nur noch die Detonation seines Autos vernehmen. Fazit: Auto futsch, Garage futsch und Fön futsch – mehr gibt es hier!