Diese Meldung ist für den Arsch

Zwei Australier haben sich im Dienste der Wissenschaft gegenseitig in den Arsch geschossen. Sie wollten nach einem Trinkgelage schlicht testen, wie viel Schmerzen der Schuss aus einem Luftgewehr verursacht. Zunächst fühlten sich die Männer auch noch wohl – nach zwei Tagen wurde die Pein aber zu stark und die beiden 34-Jährigen gingen ins Krankenhaus – aber lest selber!